Bad Tölz

Mann treibt leblos in der Isar - neue Erkenntnisse der Kriminalpolizei

BAD TÖLZ, LKR. BAD TÖLZ-WOLFRATSHAUSEN. Wie berichtet, war am Dienstag, 2. Juli 2013, ein junger Mann leblos aus der Isar gerettet worden. Nach erfolgreicher Reanimation kam der junge Mann schwerverletzt in ein Münchner Klinikum. Die Ermittler der Kriminalpolizei Weilheim haben in diesem Fall nun neue Erkenntnisse.

Der 19-Jährige war am Abend des 2. Juli in Bad Tölz auf Höhe der Isarbrücke leblos in der Isar treibend gesichtet worden. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Tölz und der Wasserwacht konnte man den Hilflosen zwischen Isarbrücke und Parkplatz Muchgaragen aus dem Wasser bergen und reanimieren. Im Anschluss wurde er von einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Dort befindet sich der 19-Jährige weiterhin in stationärer Behandlung, sein Gesundheitszustand ist nach wie vor problematisch.

Die umfangreichen Ermittlungen der Kripo Weilheim haben nun ergeben, dass ein Fremdverschulden - also die Beteiligung Dritter - ausgeschlossen werden können.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd | Bei uns veröffentlicht am 16.07.2013


Hier in Bad Tölz Weitere Nachrichten aus Bad Tölz

Karte mit der Umgebung von Bad Tölz

Bad Tölz

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz