Bad Tölz

Die Polizei bittet um erhöhte Aufmerksamkeit nach Schockanrufen im Tölzer Raum

Am Sonntag, 21.04.2013 zwischen 15:45 Uhr und 16:30 Uhr, kam es in Bad Tölz, bei zwei russisch-stämmigen Familien, zu Schockanrufen in russischer Sprache.
In den Gesprächen gab sich der Anrufer als Sohn der Familie aus und behauptete einen Verkehrsunfall gehabt zu haben, in dem er selbst und eine andere Person verletzt worden wären.
Der unbekannte Anrufer gab dann das Gespräch an seinen vermeintlichen Rechtsanwalt weiter, welcher angab, dass bei einer Zahlung von 10.000.-- Euro (bei der zweiten Familie wurden 20.000.-- Euro gefordert), auf eine Anzeige des Unfallgegners verzichtet würde.
Beide angerufenen Familien (in diesen beiden Fällen > ältere Mitbürger) gingen nicht auf die Forderung ein und verständigten die Polizei.

In diesem Zusammenhang bittet die Tölzer Polizei (08041-76106-0), die in Bad Tölz ansässigen russischen Mitbürger um erhöhte Vorsicht und sofortige Mitteilung, falls noch mehr solche Anrufe auftreten sollten.

Polizei Bad Tölz | Bei uns veröffentlicht am 24.04.2013


Hier in Bad Tölz Weitere Nachrichten aus Bad Tölz

Karte mit der Umgebung von Bad Tölz

Bad Tölz

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz